Pläne und Ziele   Polit. Tagebuch   Persönliches   Der Bundesrat   Kontakt   Links   Home  
    
>>  ELISABETH GREIDERER „MEIN EINSATZ GILT OSTTIROL“
PLÄNE UND ZIELE
Beruf und Familie besser vereinbaren >>
Arbeitsplätze schaffen >>
Tourismus stärken >>






Arbeitsplätze schaffen


Wer Arbeit schafft, ist sozial. Arbeitsplätze werden aber nicht vom Staat geschaffen, sondern von Unternehmerinnen und Unternehmern. Für sie muss der Staat die Rahmenbedingungen schaffen – durch vernünftige gesetzliche Rahmenbedingungen genauso wie durch gezielte Förderungen.

Besonders die Anliegen unserer traditionellen kleinen und mittleren Betriebe müssen in ihrem Bestreben nach Innovation kräftig unterstützt werden. Unternehmergeist muss gefördert werden – jungen Menschen mit neuen Ideen und frischer Kraft muss der Weg in die Selbständigkeit erleichtert werden. Sie sind der Grundstein für den Wohlstand von morgen. Ich selber habe 1987 ein kleines Unternehmen in Lienz übernommen und ausgebaut. Ich weiß, dass Lienz ein gutes Pflaster für Unternehmertum ist.

Investieren in neue Technologien, die Chancen neuer Märkte nützen, auf bewährte Tiroler Qualität setzen, moderne Trends rechtzeitig erkennen, mit Optimismus der Zukunft entgegensehen und -gehen, zupacken statt jammern – diese Leitsätze sind für mich zur Lebenseinstellung geworden. Wir müssen Betriebe, die sich hier in Osttirol erweitern oder auch neu ansiedeln wollen, helfen, dies zu tun – ohne Neid und Missgunst, damit alle profitieren. Wir brauchen eben nicht nur eine höhere Wohnbauförderung, damit die Leute in Osttirol bleiben. Wir brauchen vor allem Jobs, von denen man leben kann. Ich möchte nicht die Menschen zu den Arbeitsplätzen, sondern die Arbeitsplätze zu den Menschen bringen. Ich setze mich mit aller Kraft dafür ein, dass wir so viele attraktive Arbeitsplätze wie möglich in Osttirol schaffen. Ein Ziel ist es auch, möglichst viele Auswärts-OsttirolerInnen wieder zurück zu holen.

Hilfreich könnte dabei u.a. auch die Gründung einer Risiko-(Chancen-) Kapitalgesellschaft unter Einbeziehung der Osttiroler-Investment-Gesellschaft sein. So wäre für innovativ eingestellten und talentierten Menschen eine finanzielle Unterstützung gegeben, damit sie die guten Ideen nicht brachliegen lassen, sondern mutig umsetzen können.

















Impressum